Fußball

Willkommen auf der Seite der Abteilung Fußball

Elfmeterturnier 2018

am 27.07. fand nach längerer Zeit mal wieder ein Elfmeterturnier im Kämmerle statt.
10 erfolgshungrige Mannschaften versuchten sich vom Punkt.

Nach vielen spannenden, teils dramatischen Duellen setzte sich das Team HKL1 aus Oberlenningen durch.
Zweiter wurde die AH aus Gruibingen gefolgt von den SF-Kickern

Für ein Novum in der 11-Meter Historie sorgte unsere Damenmannschaft die TennisMuddies.
Mit teilweise unberechenbaren Torschüssen und bis zu 5 Torfrauen auf einmal im Tor gaben sie alles und erreichten damit den 8. Platz.

Nach der Siegerehrung (hier wurde sogar der weiteste Schuss geehrt), begaben sich alle auf die Terrasse des Sportheims und feierten noch bis in den frühen Morgen miteinander.
Ein großer Dank geht an den Wettergott, an unsere Schiris, an Sporthaus Wirt Hajo mit Team, an den Blutmond und an alle die zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

 

Hier die kompletten Platzierungen:

  1. HKL1
  2. AH Gruibingen
  3. SF-Kicker
  4. Fachgruppe Breitensport
  5. Tom+Co
  6. WT Junior Bombers
  7. Aufschlag-Ass
  8. TennisMuddies
  9. HKL2
  10. schwere Jungs

 

Hier geht es zu den Bildern

 

Falls noch jemand schöne Bilder für die Homepage hat, bitte an breitensport@tsvschopfloch.de schicken.

25. Gruibinger AH Hallenturnier am 25.11.2017

Nachdem es lange nicht so aussah konnten wir auch in diesem Jahr wieder mit einer guten Mannschaftsstärke antreten,
und so beendeten wir das Turnier mit einem sehr guten 6. Platz.
Zum Spiel um Platz drei fehlte letztendlich nur ein einziger Punkt.
Das tat aber unserer Stimmung keinen Abbruch.

Da der TSV Schopfloch als einzigste Mannschaft 25-mal ununterbrochen beim Turnier dabei war,
wurden wir nicht nur für den 6. Platz geehrt, sondern erhielten zusätzlich noch ein sehr schönes Geschenk.

Nach einem tollen Turnier liesen wir den Abend mit einer Feier zum 25. Jubiläum bei unseren Sportfreunden in Gruibingen ausklingen.
Das war wieder mal ein rundum gelungener Tag.

Hier geht es zu den Bildern ->

Rückblick Tischtennis-Turnier

Am Samstag 11.11.17 fand nach einjähriger Pause unser Hobby-TT-Turnier wieder statt. 35 Akteure in drei Spielklassen (Herren, Damen, Jugend) suchten den Meister der Platten. Die Matches wurden an vier Tischen parallel ausgetragen, während der Turnierverlauf dank modernster Technik immer aktuell auf einem Bildschirm verfolgt werden konnte. Bei belegten Weckle, Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken gab es reichlich Gelegenheit für Zuschauer und Athleten Fachwissen auszutauschen. Die Finalpartien zu vorgerückter Stunde konnten Laurin Kwoka, Claudia Lutz und Dieter (Hugo) Hiller für sich entscheiden.

Vielen Dank an die Kuchenspender, den zahlreichen Zuschauern und allen Helfern, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. Wir freuen uns auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

Das Organisationsteam des TSV

Übrigens: Es gibt bereits Pläne für die Einrichtung einer regelmäßigen Spielgruppe für alle die Lust haben – weitere Infos folgen.

Hier geht es zu der Bildergalerie ->

 

Ost gegen West 2017

 

Am Sonntag 06.08.17 fand bei bestem Fußball Wetter unser traditionelles Fußballspiel

„Ost gegen West“ im Kämmerle statt.

Obwohl es am Anfang lange nach einem ausgeglichenen Spiel aussah, setzte sich letztendlich die Mannschaft vom Osten doch noch ziemlich deutlich mit 9:4 durch.

Im Anschluss ließen es sich Spieler, Betreuer und Zuschauer gut gehen.
Das Team vom `s Kämmerle hat alle bestens versorgt.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“
Nächstes Jahr treffen wir uns wieder zum Spiel „Ost gegen West“!

 

Korb im Kämmerle

Bericht vom Teckboten, 25.07.2017

Korb im Kämmerle

Es war ein schöner Tag, mitten im Juli 1992. Im Schopflocher Kämmerle, wo heute aufgrund fehlender Aktivenmannschaft rauschende Fußballfeste nur noch auf Fotos im Clubheim und als Bilder im Vereinsarchiv betrachtet werden können, gastierte heute auf den Tag genau vor 25 Jahren die überregionale Fußballwelt. Im Kämmerle, unbestritten auch heute noch eine der heimeligsten Fußballstätten in der Region, duellierte sich am 25. Juli 1992 im württembergischen Verbandspokal der damalige A-Ligist TSV Schopfloch mit dem Fast-Verbandsliga-Aufsteiger SC Korb.

„Unsere Qualifikation für den WFV-Pokal war schon eine großartige Sache“, erinnert sich Helmut Friess, damals wieselflinker Stürmer beim Kreisligisten TSVS. Nach einer erfolgreichen Bezirkspokal-Saison hatten die Schopflocher erfolgreich Kurs Richtung Verbandspokal genommen. Es war allerdings nicht der erste Auftritt des Alb-Teams auf württembergischer Ebene. Bereits rund zehn Jahre zuvor überstanden die Schopflocher sogar die erste WFV-Pokalrunde per 3:0 über die SF Dornstadt, scheiterten erst in der zweiten Runde am Heidenheimer SB, aus dem der heutige Zweitligist FC Heidenheim hervorging.

„Wir hatten uns damals gegen Korb durchaus Chancen ausgerechnet“, erinnert sich der Weilheimer Friess an das persönliche Highlight seiner Fußballlaufbahn. Regie bei den Schopflochern führte 1992 Spielertrainer Günter Hiller. Jener hatte die Marschroute zuvor festgelegt. „Kassieren wir weniger als fünf Tore, können wir als ein um zwei Klassen tiefer spielender Gegner zufrieden sein“, gab der Abwehrhüne vor dem Anpfiff im Teckboten-Interview zu verstehen.

Der Wunsch wurde ihm nicht erfüllt. 7:1 hieß es nach 90 Minuten für die Gäste aus Korb vor 150 Zuschauern, besonders in der ersten Hälfte hatten die Kicker aus der Fellbacher Ecke eben diesen Klassenunterschied eindrucksvoll demonstriert.

„Es hat trotzdem Spaß gemacht und war halt mal etwas anders“, resümierte damals ein trotz Klatsche nicht unzufrieden wirkender Spielertrainer Hiller. Im Schopflocher Team standen Kicker, die teils seit mehr als zehn Jahren in der lokalen Fußballwelt aktiv mitmischten. Namen wie Ehni, Mall, Lude (schoss gegen Korb per Elfmeter das einzige Schopflocher Tor), Algayer, Hoyler oder Hink standen an jenem 25. Juli 1992 auf dem Spielberichtsbogen in der Schopflocher Anfangsformation.

Über diesen großen Erfolg, den Einzug in die erste WFV-Pokalrunde, ist auf der Alb sprichwörtlich Gras gewachsen. Nach dem vor mehr als zehn Jahren vollzogenen Rückzug aus dem Spielbetrieb der Aktiven wird diese Geschichte aus den Neunzigerjahren wohl noch für lange Zeit die letzte große Story mit Gesprächswert im Kämmerle bleiben. Reimund Elbe

40 Jahre Fussball AH Gruibingen

Am 22.07. traten wir beim Jubiläumsturnier unserer AH-Freunde aus Gruibingen anlässlich ihres 40. jährigen Bestehens an! Trotz großem Kampf und viel Verletzungspech erreichten wir am Ende leider nur den 8. Platz! Aber nach dem Spiel ist vor dem Fest und somit konnten wir bald wieder lachen und feierten mit unseren Freunden bis in die Nacht! Auf diesem Wege nochmal Glückwunsch zum Jubiläum nach Gruibingen.

Fußball AH Hallenturnier in Gruibingen am 19.11.16

Natürlich waren wir auch dieses Jahr wieder bei unseren Freunden in Gruibingen zum alljährlichen Hallenturnier.

Durch ein paar Verstärkungen traten wir mit einer schlagkräftige Truppe an.

Dadurch konnten wir mit einer starken Leistung überzeugen,

und uns einen guten Platz sichern.

Nach dem Turnier hatten wir noch viel Spaß

bei einem schönen kameradschaftlichen Ausklang.

Deshalb wurde auch gleich die Teilnahme für 2017 wieder zugesagt.

So haben wir uns in Gruibingen in allen Belangen wieder von unserer besten Seite gezeigt.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans und Spielerfrauen mit Spielerkindern

für Eure tolle Unterstützung.

Ein herzliches Dankeschön auch an den perfekten Heimfahrservice.

Das war echt ein Klasse Tag!

 

Ost gegen West 2016

Ein an Dramatik nicht zu überbietendes Fußballspiel Ost gegen West lieferten sich die beiden Schopflocher Mannschaften am Sonntag, 07. August. Auf Führung einer Mannschaft folgte postwendend der Ausgleich.

Bei schönstem Fußballwetter gingen die Mannschaften mit einem Tor unterschied in die wohlverdiente Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag weiter.

So endete dann das Spiel in der regulären Spielzeit mit einem gerechten 5:5.

Der Schiedsrichter Dieter „Hugo“ Hiller bestand aber auf eine Spielentscheidung.

Deshalb rief er die Mannschaften zum Elfmeterschießen zusammen.

Nachdem alle Schützen beider Mannschaften zum Elfmeter angetreten waren, stand es wiederum unentschieden.

In der KO Runde setzte sich dann die Mannschaft aus dem Osten durch.

Aber wie jedes Jahr stand der Spaß im Vordergrund.

Der Vollständigkeit halber: Die voll besetzte Ersatzbank vom Osten kam leider nicht zum Einsatz.

Somit sahen die vom „s´Kämmerle Team“ hervorragend mit Speiss und Trank versorgten Zuschauer ein spannendes Fußballspiel,

und hatten einen schönen Tag im Kämmerle.

Termine

Unsere Sponsoren